Während die Impfungen schon laufen, gibt es in Bremerhaven ein neues Infektionsgeschehen.

Während die Impfungen schon laufen, gibt es in Bremerhaven ein neues Infektionsgeschehen.

Foto: Friso Gentsch/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven hat viele kleine Corona-Ausbrüche

25. Februar 2021 // 21:19

In Bremerhaven steigen die Corona-Infektionszahlen, 51 neue Fälle sind hinzugekommen. Grund sind viele kleinere Ausbrüche. Das ist neu.

Inzidenz bei 180

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit bei 180. Am Mittwoch lag der Wert bei 159,7. Neu an der Entwicklung ist laut des Krisenstabs, dass die Steigerung der Zahlen nicht mehr wie bisher meistens auf ein oder zwei größere Cluster zurückzuführen ist, sondern auf mehrere kleine.

Nur ein neuer im Amarita-Heim

So wird beim Cluster im Pflegeheim Amarita heute nur eine Person gemeldet, die neu infiziert ist.

Infektionsketten nachverfolgbar

Für Ronny Möckel, den Leiter des Krisenstabs und des Gesundheitsamts ist diese Entwicklung mit kleinen Clustern zwar neu, aber es sei immer noch möglich, die Infektionsketten nachzuvollziehen. Konsequenzen drohten vorerst nicht: „Wir bewerten jeden Tag die Lage neu, um zu klären, wie sachgerecht zu reagieren ist“, so Möckel.

Mehr zu den Zahlen in Stadt und Land, und warum das Amarita-Heim auf PCR-Testergenbisse wartet, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
482 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger