3000 Schüler haben in Bremerhaven beim ersten "Fridays-for-Future"-Protest mitgemacht.

3000 Schüler haben in Bremerhaven beim ersten "Fridays-for-Future"-Protest mitgemacht.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhavener CDU möchte "Fridays for Future"-Aktivisten treffen

Von Maike Wessolowski
7. Juni 2019 // 07:00

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Bremerhavener Stadtparlament, Thorsten Raschen, wünscht sich mehr Kontakt zu jungen Leuten.

Über Zukunft sprechen

"Ich habe ein großes Interesse, mit den Leuten von 'Fridays for Future' mal ein Gespräch zu führen, um rauszukriegen, wie junge Menschen über Zukunftsthemen denken und was sie erwarten. Wie man gemeinsam nach Lösungen suchen kann", erklärte der ehrenamtliche Kommunalpolitiker im Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG.

Reaktion auf Wahlergebnis

Die Redaktion hat die Fraktionsvorsitzenden der beiden Parteien, die bislang in der Stadt regiert haben, gebeten, ihr Wahlergebnis zu bewerten. Die Koalition aus SPD und CDU hat so viele Stimmen verloren, dass sie nicht mehr die Mehrheit  hat.
Welche Konsequenzen die Partei sonst noch aus dem Wahlergebnis zieht, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

767 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger