Heike Kroll (52) betreibt in der Fußgängerzone von Bremerhaven ein Friseurbedarf-Geschäft "Hair & Cosmetic Company". Die anhaltende Corona-Pandemie trifft die Einzelhändler in der Stadt hart.

Heike Kroll (52) betreibt in der Fußgängerzone von Bremerhaven ein Friseurbedarf-Geschäft "Hair & Cosmetic Company". Die anhaltende Corona-Pandemie trifft die Einzelhändler in der Stadt hart.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhavener Geschäft wartet auf Überbrückungshilfe

11. Februar 2021 // 18:05

Anträge für Überbrückungshilfe III können Unternehmer seit Mittwoch stellen. Sehr spät, findet Heike Kroll, Einzelhändlerin aus Bremerhaven.

Kein Formular

Seit Mitte Dezember hat Heike Kroll Anrecht auf Überbrückungshilfe III. Doch ihr Steuerberater konnte nur mit den Schultern zucken. Ein Formular, um das Geld zu beantragen, gab es bis Mittwoch nicht. „Und wir haben Mitte Februar“, macht die Unternehmerin, die ein Fachgeschäft für Friseurbedarf führt, deutlich.

Viele glauben: Unternehmern und Selbstständigen wird geholfen. Wie aber sieht die Realität aus? NORD|ERLESEN spricht mit Unternehmern.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
685 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger