Gerrit Michaelis hofft, 2021 an alte Zeiten anknüpfen zu können.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhavener Jugendherberge wird modernisiert

Autor
Von nord24
2. Januar 2021 // 14:50

Trotz Corona ist die Jugendherberge Bremerhaven laut Betreiber BBU verhältnismäßig gut durchs Jahr gekommen. Jetzt soll modernisiert werden.

Eigentlich hatten die Verantwortlichen für 2020 mit einer Rekordübernachtungszahl von mehr als 30000 Übernachtungen geplant. „Dass wir mehr als 13000 Übernachtungen verzeichnen konnten, ist unter diesen Bedingungen ein starkes Ergebnis, mit dem wir während des ersten Lockdowns nicht mehr gerechnet haben“, freut sich Gerrit Michaelis, Geschäftsführer der Bremerhavener Beschäftigungsgesellschaft „Unterweser“ (BBU), unter deren Dach unter anderem auch die Jugendherberge Bremerhaven betrieben wird.

Dusche für jedes Zimmer

Michaelis hofft, 2021 an alte Zeiten anknüpfen zu können. Ungeachtet dessen stehen im Gebäudekomplex an der Gaußstraße große Veränderungen an: Etwa ab Herbst wird die Jugendherberge grundsaniert. So sollen unter anderem alle Zimmer mit eigener Dusche ausgestattet werden. Des Weiteren wird die komplette Elektroinstallation sowie die Wasserversorgung erneuert.

Wie das Team um Abteilungsleiterin Petra Schulz die Herberge so gut durch das Corona-Jahr bringen konnte, welche Sanierungsarbeiten außerdem geplant sind, und was das alles kostet, lest Ihr am 3. Januar 2021 im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
593 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger