Auch Christina Wolter, die seit Anfang August die Keramikwerkstatt Formschön in der „Bürger“ 111 betreibt, begrüßt zum 2. Bremerhavener Tag des offenen Ateliers Besucher.

Auch Christina Wolter, die seit Anfang August die Keramikwerkstatt Formschön in der „Bürger“ 111 betreibt, begrüßt zum 2. Bremerhavener Tag des offenen Ateliers Besucher.

Foto: Loskant

Bremerhaven

Bremerhavener Künstler laden morgen Besucher ein

5. September 2020 // 18:10

Wenn Bremerhavener Künstler am morgigen Sonntag, 6.9.2020, zum Tag des offenen Ateliers einladen, präsentiert sich auch die Keramikwerkstatt Formschön.

Seit 1. August gibt es die Keramikwerkstatt in der „Bürger“ 111. Die gebürtige Rostockerin Christina Wolter brennt dort bei 1200 Grad Celsius Tassen mit Trinkrand, die nicht kleckern, aber auch bunte Souvenirs in Fisch- oder Ankerform.

Jedes zweite Jahr ist nur Bremerhaven beteiligt

Alle zwei Jahre öffnen die Künstler der Region ihre Werkstätten – in den Landkreisen Cuxhaven und Wesermarsch, in Cuxhaven und Bremerhaven. „Das ,freie‘ Jahr 2018 haben wir erstmals genutzt, um die Ateliers in Bremerhaven allein vorzustellen“, erläutert Kulturstadtrat Michael Frost. „Das wurde sehr gut angenommen, denn in den anderen Jahren fehlte immer die Zeit, um das ganze Angebot wahrzunehmen.“ Nun also findet 2020 zum zweiten Mal ein „Tag des offenen Ateliers“ allein für Bremerhaven statt.

Welche Ateliers sich beteiligen, lest Ihr am 6. September 2020 im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1074 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger