Die Polizei Bremerhaven hat am Sonntag elf Entenküken aus einem Gulli gerettet.

Die Polizei Bremerhaven hat am Sonntag elf Entenküken aus einem Gulli gerettet.

Foto: Polizei Bremerhaven

Bremerhaven

Bremerhavener Polizei rettet Ente und elf Küken aus „Katzenrevier“

Von nord24
26. April 2020 // 17:47

In Bremerhaven-Lehe hat eine besorgte Anwohnerin am Sonntagnachmittag die Polizei gerufen - eine Ente hatte sich mit ihren Küken in einen Hinterhof verirrt. Zu allem Überfluss waren die Kleinen auch noch in einen Gully gefallen.

Katzenrevier

Die aufmerksame Zeugin passte bis zum Eintreffen der Polizei auf. Sie wusste, dass hier das Revier der Nachbarkatze ist. Behutsam wurden elf Küken aus dem Kanal geborgen.

Am See freigelassen

Nur die Enten-Mutter wollte sich nicht einfangen lassen. Sie hatte Angst und flitzte über den Hof. Das Leher Revier schickte Verstärkung und einen Kescher. Mit vereinten Kräften gelang es schließlich, die aufgeregte Ente in den Korb zu ihren Küken zu bugsieren. Die Familie wurde am See im Speckenbütteler Park freigelassen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7580 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram