Viele Bremerhavener würden gern mehr in ihrer Stadt einkaufen, aber oft finden sie das Gesuchte nicht.

Viele Bremerhavener würden gern mehr in ihrer Stadt einkaufen, aber oft finden sie das Gesuchte nicht.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhavener betrachten Leerstände in der Innenstadt mit Sorge

Von Sebastian Loskant
16. April 2018 // 08:00

Beim Samstags-Shopping haben sich viele Bremerhavener besorgt über die Leerstände im südlichen Columbus-Center und über die Geschäftsaufgaben im Mediterraneo geäußert. Gleichzeitig wurde beklagt, dass es zu wenige gut sortierte Fachgeschäfte gebe.

"Für gute Schuhe fahre ich nach Bremen"

"Chice Mode zu erschwinglichem Preisen" wünscht sich etwa Edda Albrecht-Salomon aus Langen. "Obwohl ich gern in Bremerhaven einkaufe, fahre ich für gute Schuhe nach Bremen", verrät die Seniorin.

"Wir kaufen Kindermode auch im Internet"

Die junge Familie Jacobeit aus Speckenbüttel gesteht, dass sie Kindermode auch im Internet kauft. "Und gute Designer-Taschen aus Leder für mich suche ich eher in Oldenburg", sagt Mutter Heike.

"Ein heimeliges Café gehört zum Shopping auch dazu"

Die Auszubildende Marthe Steinkamp vermisst nicht zuletzt Geschäfte mit Atmosphäre. "Ein CD- oder alternativer Buchladen zum Stöbern, auch ein heimeliges Café gehören für mich beim Shopping dazu."

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1743 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger