Sarah Trumpfheller kann sich nicht für die Live-Shows qualifizieren. Foto Scheschonka

Sarah Trumpfheller kann sich nicht für die Live-Shows qualifizieren. Foto Scheschonka

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhavenerin Sarah Trumpfheller fliegt bei "The Voice" raus

Von Matthias Berlinke
26. November 2015 // 23:30

Aus der Traum: Die Bremerhavenerin Sarah Trumpfheller ist am Donnerstagabend (26. November 2015) bei der TV-Show „Voice of Germany“ (Pro7) ausgeschieden.

Live-Auftritt mit Oly Murs vor 65 000 Zuschauern

„Das war nicht mein Musikgeschmack, aber das Erlebnis hat sich angefühlt wie der schönste Tag meines Lebens“, beschrieb die 32-Jährige ihren Live-Auftritt mit Musiker Olly Murs vor rund 65 000 Zuschauern in Tiefenlesau bei Bayreuth. Für die Live-Shows von „Voice of Germany“ reichte es am Ende trotz aller Lobeshymnen aber dann doch nicht.

Lamin Chaib singt am morgigen Freitag

Sarah Trumpfhellers Musikkarriere soll damit aber noch lange nicht beendet sein. „Natürlich war ich zunächst enttäuscht“, sagte sie nach Ende ihrer letzten Aufzeichnung, „aber ich bin auch froh, all diese Erfahrungen gemacht zu haben. So hatte ich die Möglichkeit, in ganz Deutschland auf meine Musik aufmerksam zu machen.“ Am heutigen Freitag kämpft mit Lamin Chaib ein weiterer Bremerhavener um den Einzug in die Live-Shows. Zu sehen ist er ab 20.15 Uhr bei Sat1.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5381 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram