Die Welt von Anne Wesenberg ist eine kleinere als vor ihrer Infektion mit dem Corona-Virus.

Die Welt von Anne Wesenberg ist eine kleinere als vor ihrer Infektion mit dem Corona-Virus.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Bremerhavenerin leidet unter Corona-Spätfolgen

27. März 2021 // 16:10

Vor Monaten infizierte sich die Bremerhavenerin Anne Wesenberg mit Corona. Doch noch heute leidet sie unter den Spätfolgen.

„Es fällt mir schwer, den Haushalt zu bewältigen“, sagt die 66-Jährige. „Nach dem Einkaufen bin ich fix und fertig.“ Sie sitzt in ihrem gemütlichen Wohnzimmer, dessen Wände momentan fast ihre gesamte Welt markieren. Spazieren gehen im nahe gelegenen Park? „Daran ist nicht zu denken. Ich bin immer noch extrem kurzatmig und ganz schnell total erschöpft“, beschreibt sie ihren aktuellen gesundheitlichen Zustand.

Aktives Leben vor Corona

Dabei war sie vor ihrer Corona-Erkrankung im November topfit, viel mit ihrem Ehemann unterwegs, erfreute sich insgesamt einer stabilen Gesundheit. Sie beginnt von gemeinsamen Unternehmungen mit ihrem Mann Rolf zu berichten, zeigt Fotos von einem Flug im Fesselballon und dem Besuch der Familie in Israel. Ihre Augen leuchten. Sekunden später füllen sie sich mit Tränen.

Wie Anne Wesenberg ihre Corona-Erkrankung erlebt hat, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
923 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger