Jessica Bühre fertigt ihre Garderobe selbst.

Jessica Bühre fertigt ihre Garderobe selbst.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Bremerhavenerin mit Passion für Nadel und Faden

6. März 2021 // 16:50

Jessica Bühre mag individuelle Mode: Sie setzt auf selbst geschneiderte und nachhaltige Kleidung - zum Beispiel aus Vorhangstoff.

Keine Mode von der Stange

Die Kleidung, die Jessica Bühre während des Lockdowns beschäftigt, ist etwas ganz anderes als Mode von der Stange. Die 52-Jährige entwirft ihre eigenen Outfits, setzt auf Individualität und lässt dabei ihrer Fantasie Lauf. „Das Kleid hier“, sagt Jessica Bühre und hebt ein Kleidungsstück vom Ständer, „ist aus einem Stoff von Ikea“.

Kreativer Ausgleich

Als sie vor vier Jahren in einem Baumarkt in der Holzzuschnitt-Abteilung arbeitete, brauchte sie einen kreativen Ausgleich. Die selbst genähten Hoodies einiger Kundinnen waren so etwas wie die Lunte für ein ganzes Feuerwerk von neuen, eigenen Kreationen. Das Know-how entstammte dem Internet: „Youtube-Videos, Facebook-Gruppen.“

Welches die Lieblingsstücke der begeisterten Näherin sind, und wie sie Stoffreste verwertet, lest Ihr am Sonntag, 7. März, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
502 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger