Die Bremerhavenerin Traute Reinecke ist Hobby-Malerin. Ob sie ihren Kampf ums Überleben malen wird, weiß sie noch nicht. „Das muss einen überkommen“, sagt sie. Ihr Mann Manfred hatte glücklicherweise nur einen leichten Verlauf.

Die Bremerhavenerin Traute Reinecke ist Hobby-Malerin. Ob sie ihren Kampf ums Überleben malen wird, weiß sie noch nicht. „Das muss einen überkommen“, sagt sie. Ihr Mann Manfred hatte glücklicherweise nur einen leichten Verlauf.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhavenerin springt Corona-Tod von der Schippe

3. Juli 2020 // 19:00

Traute Reinecke hat Covid-19 überlebt. Die 73 Jahre alte Bremerhavenerin kämpfte im Ameos-Klinikum am Bürgerpark um ihr Leben.

Beatmen

Zwei Wochen lang muss sie auf der Intensivstation beatmet werden. Als sie ihren Mann danach das erste Mal wiedersehen kann, steht sie am geöffneten Fenster im vierten Stock des Krankenhauses, und er ruft ihr von unten zu „Ich liebe dich von Herzen“.

Zweites Leben

Von da an will sie nur noch nach Hause. Jetzt beginnt ihr zweites Leben.

Wie es der Patientin heute geht und welche schrecklichen Tage sie durchstehen musste, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf www.norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1526 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger