Michael Arzenheimer von der Marketing Initiative Bremerhavener Quartiere (zweiter von rechts) hat alle Einzelhandelsvertreter an einen Tisch geholt (v.l.): Jörn Langfermann und Sven Frerichs (Columbus Shopping Center), Patrick Erfurth (Karstadt), Jens Dürkop (Mediteraneo) und Joachim Haack (City-Skipper).

Michael Arzenheimer von der Marketing Initiative Bremerhavener Quartiere (zweiter von rechts) hat alle Einzelhandelsvertreter an einen Tisch geholt (v.l.): Jörn Langfermann und Sven Frerichs (Columbus Shopping Center), Patrick Erfurth (Karstadt), Jens Dürkop (Mediteraneo) und Joachim Haack (City-Skipper).

Foto: Schimanke

Bremerhaven

Bremerhavens Einzelhändler bilden neue Initiative

Von Maike Wessolowski
3. November 2019 // 14:00

Die Werbegemeinschaften in Bremerhaven haben sich zusammengerauft: Das Bündnis „Cityinitiative“ tritt für ein gemeinsames Citymanagement ein und hat beim Referat für Wirtschaft bereits einen Förderantrag gestellt.

Vollzeitstelle einrichten

"Wir möchten ein gemeinsames City-Management mit einer Vollzeitstelle aufbauen, die neben der Bewirtschaftung der Fußgängerzone und angrenzender Flächen in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung ein agiles Leerstandsmanagement betreibt", so formuliert es das Bündnis schriftlich.
Welche Aktionen die Initiative plant, und welche Sorgen den Einzelhandel beschäftigen, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1157 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger