Friedrich-Wilhelm Gruhl sitzt in seinem Büro am Schreibtisch

Stadthaus 3, dritter Stock - der Chef hat ein unscheinbares Büro. Elf Jahre lang hat Friedrich-Wilhelm Gruhl von hier aus das Jobcenter Bremerhaven geleitet, aber nun ist Schluss: Am 31. Dezember geht der 65-Jährige in den Ruhestand.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Bremerhavens Hartz-IV-Chef geht in den Ruhestand

17. Dezember 2020 // 17:49

Nach elf Jahren als Leiter des Jobcenters Bremerhaven kann Friedrich-Wilhelm Gruhl sich nun um seinen Garten kümmern.

44 Jahre im öffentlichen Dienst

Der in Bremerhaven geborene Friedrich-Wilhelm Gruhl hat sich „schon als 18-Jähriger für Arbeitsmarktfragen interessiert“ und das folgerichtig auch zu seinem Beruf gemacht. Von der Ausbildung zum Verwaltungsinspektoranwärter im Jahr 1976 bis heute hat er 44 Jahre im öffentlichen Dienst verbracht und in all dieser Zeit immer mit Arbeitsmarktfragen zu tun gehabt.

Zuständig für alle Hartz-IV-Empänger

Als Leiter des Jobcenters ist er seit November 2008 für alle Hartz-IV-Empänger der Stadt zuständig. Zu den „Highlights“ seiner Karriere zählt der 65-Jährige die Einrichtung der Berufsjugendagentur und die Grundsteinlegung für den Neubau des Jobcenters.

Was Gruhl als „negatives Highlight“ bezeichnet, lest ihr in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
595 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger