Ab kommenden Montag können auch Buchläden und Gartenmärkte öffnen. Aber angesichts weiterhin hohen Inzidenzzahlen setzt der Magistrat weiter auf Beschränkungen.

Ab kommenden Montag können auch Buchläden und Gartenmärkte öffnen. Aber angesichts weiterhin hohen Inzidenzzahlen setzt der Magistrat weiter auf Beschränkungen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Buchläden und Gartenmärkte öffnen in Bremerhaven

5. März 2021 // 15:31

Auch in Bremerhaven können ab Montag Blumenläden und Gartenmärkte öffnen. Ansonsten setzt der Oberbürgermeister weiter auf Beschränkungen.

Inzidenzzahl für das Land

Außerdem wurde eine landesweite Inzidenzzahl beschlossen. Sie gibt dem Magistrat mehr Spielraum, aber auch mehr Veranwortung. Dank der aktuellen niedrigen Bremer Werte (derzeit rund 62) ist sie weit niedriger als die Bremerhavener Zahl (rund 162). Deshalb sind auch schneller Lockerungen möglich, wenn der Magistrat das tatsächlich will. Das birgt auch Risiken. Denn das Infektionsgeschehen ist in der Seestadt höher als der landesweite 7-Tage-Wert für Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner suggeriert. Dort lag der Wert laut Robert-Koch-Institut bei 75.

Inzidenzzahl 100 als Grenze

Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hat erneut betont, dass sich in Bremerhaven bis zum 12. März an den Beschränkungen nichts ändern werde. „Solange die Inzidenzzahlen für 7-Tage pro 100000 Einwohner höher als 100 sind, ist es unsere Pflicht, die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung aufrechtzuerhalten“, sagte er. Kommenden Mittwoch werde der Magistrat dann erneut beraten. Weil der Beschluss bundesweit gilt, dürfen aber auch in Bremerhaven Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte sowie körpernahe Dienstleistungen (mit tagesaktuellem Test) ab Montag öffen.

Mehr zu den Senatsbeschlüssen lest Ihr in Kürze auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
195 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger