Frank Imhoff (Mitte) ist ein deutscher Landwirt und Politiker. Seit Juli 2019 ist er Präsident der Bremischen Bürgerschaft. Hier im Interview mit Christoph Linne (links), Christian Döscher (2. v. r.) und Klaus Mündelein im Raum "Aufbruch" im Medienhaus in der Hafenstraße. Mit dabei ist auch die Sprecherin der Bürgerschaft Dorothee Krumpipe.

Frank Imhoff (Mitte) ist ein deutscher Landwirt und Politiker. Seit Juli 2019 ist er Präsident der Bremischen Bürgerschaft. Hier im Interview mit Christoph Linne (links), Christian Döscher (2. v. r.) und Klaus Mündelein im Raum "Aufbruch" im Medienhaus in der Hafenstraße. Mit dabei ist auch die Sprecherin der Bürgerschaft Dorothee Krumpipe.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bürgerschaftspräsident: Lebensmittel sind zu billig

17. Februar 2020 // 11:32

Der Präsident der Bremer Bürgerschaft, Frank Imhoff (CDU), ist nicht nur Politiker, sondern auch Landwirt: Er findet, dass Lebensmittel zu billig sind.

„Regelsätze für Bedürftige anheben“

Laut Imhoff gibt es zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: „Entweder man überzeugt die Menschen, die es sich leisten können, im Kopf – für einen ehrlicheren, gerechteren Einkauf sozusagen. Oder man macht die Lebensmittel grundsätzlich teurer in Deutschland und hebt gleichzeitig die Regelsätze für Bedürftige an.“

Bei seinem Besuch in Bremerhaven hat Imhoff sich auch zur Lage von Eurogate geäußert. Welche drei Säulen für eine sichere Zukunft erfüllt sein müssten, lest ihr auf unserem neuen Portal norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1735 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger