Das Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk hat das Unternehmen Comet schwer getroffen. Nun hofft man auf Hilfen des Bundes.

Das Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk hat das Unternehmen Comet schwer getroffen. Nun hofft man auf Hilfen des Bundes.

Foto: Archiv

Bremerhaven

Bund soll Verluste von Comet ausgleichen

27. Januar 2021 // 11:30

Das Verkaufsverbot von Feuerwerk hat das Bremerhavener Unternehmen Comet schwer getroffen. Der Bund will helfen. Aber das reicht nicht.

Vier-Millionen-Euro-Deckel

„Derzeit ist die Überbrückungshilfe III bei einer Obergrenze von vier Millionen Euro gedeckelt. Gerade für große Unternehmen wie Comet wären die Hilfszahlungen dann aber bei weitem nicht ausreichend“, sagt Comet-Geschäftsführer Richard Eickel.

Er hofft, dass diese Probleme mit den Berliner Ministerien und der Landespolitik geklärt werden können. Der Senat betrachtet die Unterstützung der Bundesregierung als ausreichend und sieht keine Notwendigkeit, zusätzlich mit Landesmittel zu helfen.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
821 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger