An diesem Wochenende werden rund 420 Militärfahrzeuge in Bremerhaven verladen.

An diesem Wochenende werden rund 420 Militärfahrzeuge in Bremerhaven verladen.

Foto:

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Bundeswehr probt Großeinsatz in Bremerhaven

Von nord24
16. April 2016 // 10:20

Bremerhaven ist an diesem Wochenende Schauplatz der Truppenverlegungsübung "Joint Derby 2016". Dabei testet die Bundeswehr zusammen mit Militärvertretern aus elf weiteren Staaten logistische Abläufe. Daran beteiligt sind rund 2000 Soldaten. Geprobt wird bei dem insgesamt zwei Wochen dauernden "Joint Derby" der Einmarsch in ein fiktives Einsatzgebiet, das beinahe das gesamte nördliche Niedersachsen und eben auch die Seestadt umfasst.  Es handelt sich um die größte Bundeswehrübung in diesem Jahr und eine der größten Verlegeübungen seit rund 20 Jahren. In Bremerhaven kamen am Sonnabendmorgen 147 Militärfahrzeuge per Schiff aus Emden an, darunter Panzer, Geländewagen und Truppentransporter. Alle diese Fahrzeugen mussten vom Schiff herunter- und in den Hafen gefahren werden. Von dort aus ging es später weiter nach Garlstedt im Landkreis Osterholz. Dort befindet sich die Zentrale der Großübung in der Logistikschule der Bundeswehr.

Bundeswehr-Manöver läuft in Bremerhaven noch bis Montag

Das Manöver läuft in Bremerhaven noch bis Montag. Bis dahin werden noch zwei weitere Schiffsladungen gelöscht. Insgesamt werden in der Seestadt auf diese Weise 420 Militärfahrzeuge verladen. "Joint Derby" endet am 22. April in Garlstedt.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7364 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram