Das spart Geld: Die Eltern dieser Kinder sollen künftig ihre Kleinen beitragsfrei unterbringen können. Die Kita-Kosten soll künftig das Land Bremen bezahlen, fordert die CDU.

Die Eltern dieser Kinder sollen künftig ihre Kleinen beitragsfrei unterbringen können. Die Kita-Kosten soll künftig das Land Bremen bezahlen, fordert die CDU.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

CDU fordert kostenfreie Kita-Plätze im Land Bremen

Von Klaus Mündelein
12. Februar 2018 // 16:44

Eltern sollen künftig in Bremerhaven und Bremen nicht mehr für die Unterbringung ihrer Kinder in einer Kita bezahlen müssen. Die CDU fordert das Land Bremen auf, die Kosten für die Kita-Plätze zu übernehmen.

Landesregierung soll zahlen

Bremerhaven nimmt derzeit rund 3 Millionen Euro Kita-Beiträge von den Eltern ein. Wenn die Betreuungsplätze künftig beitragsfrei sein sollen, muss jemand anderes zahlen. Die CDU erwartet, dass die Landesregierung das Geld an die Stadt überweist. Auf den Landeshaushalt kommen so Millionenausgaben zu. Die CDU rechnet in diesem Jahr mit 7 bis 8 Millionen Euro, im kommenden Jahr mit 16 bis 18 Millionen Euro.

Konkurrenzdruck bei Kita-Plätzen

Für Carsten Meyer-Heder, CDU-Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahlen im kommenden Jahr, ist das gut investiertes Geld. Er warnt vor dem Konkurrenzdruck durch die niedersächsischen Umlandgemeinden, wo Bauland und Mietwohnungen für Familien günstiger seien. Jetzt könnten auch noch die Kita-Beiträge zum Standortnachteil werden.

Niedersachsen legt vor

Da Land Bremen ist unter Druck geraten. Denn die Große Koalition in Niedersachsen hat bereits angekündigt, noch in diesem Jahr die beitragsfreie Kita umzusetzen. Das Land Bremen müsse nun nachziehen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

455 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger