Am Sonntag, 16. Februar, will Schroth seinen WM-Gürtel erneut erfolgreich verteidigen. Danach steht dann Heimaturlaub auf dem Programm - ein Besuch beim NZ-Talk  „Leute in der Losche“ inklusive.

Am Sonntag, 16. Februar, will Schroth seinen WM-Gürtel erneut erfolgreich verteidigen. Danach steht dann Heimaturlaub auf dem Programm - ein Besuch beim NZ-Talk „Leute in der Losche“ inklusive.

Foto: privat

Bremerhaven

Comeback nach Genickbruch: Kickboxer Pascal Schroth im Talk

Von Ann-Kathrin Brocks
6. Februar 2020 // 09:00

Pascal Schroth (26) ist ein Kämpfer. Niemals aufgeben, positiv bleiben, immer vorwärts und mit Power – mit dieser Einstellung hat es der Kickboxer aus Bremerhaven, der seit 2015 in Thailand lebt, zum Weltmeistertitel gebracht. Mehr noch: Diese Einstellung rettete ihm auch das Leben.

Dem Tod ins Auge geblickt

Es war knapp. Ende 2018 schaute der Profisportler nach einer schlimmen Verletzung dem Tod ins Auge, um dann ein unglaubliches Comeback zu starten. Am Donnerstag, 20. Februar, wird Schroth bei „Leute in der Losche“, dem Talk der NORDSEE-ZEITUNG, von seinem Weg zurück in die Weltspitze berichten.

Hier gibt's Tickets

Los geht's um 19.30 Uhr. Tickets für den Talk gibt es gegen eine Spende für „Hilfe für Mitbürger“ im Kundencenter der NORDSEE-ZEITUNG, Obere Bürger 48, und im Internet.
Alles über das Comeback des Kickboxers aus Bremerhaven lest ihr auf norderlesen.de.

Am Sonntag, 16. Februar, will Schroth seinen WM-Gürtel erneut erfolgreich verteidigen. Danach steht dann Heimaturlaub auf dem Programm - ein Besuch beim NZ-Talk  „Leute in der Losche“ inklusive.

Am Sonntag, 16. Februar, will Schroth seinen WM-Gürtel erneut erfolgreich verteidigen. Danach steht dann Heimaturlaub auf dem Programm - ein Besuch beim NZ-Talk „Leute in der Losche“ inklusive.

Foto: privat

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1186 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger