Auf dem Dachboden oder im Keller sieht es häufig aus wie bei Hempels unterm Sofa. Doch in diesem Jahr machen sich viele ans Ausmisten.

Auf dem Dachboden oder im Keller sieht es häufig aus wie bei Hempels unterm Sofa. Doch in diesem Jahr machen sich viele ans Ausmisten.

Foto: Martin Rost

Bremerhaven

Corona sorgt für Ordnung im Haus

3. Dezember 2020 // 11:00

Die Auswirkungen der Pandemie haben die Menschen vermehrt in ihre Häuser und Wohnungen gedrängt. Viele haben die Zeit genutzt, um zu entrümpeln.

12.600 Anträge

Im Landkreis Cuxhaven sind zwischen April und November dieses Jahres 12.600 Sperrmüll-Anträge bearbeitet worden. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum nur 10.450.

Sperrmüllmengen steigen seit vier Jahren

„In der Steigerung lässt sich sicher ein gewisser „Corona-Effekt“ ablesen“, erklärt Kirsten von der Lieth, die Pressesprecherin des Cuxlandes. Doch das sei nicht der einzige Grund. Schon seit vier Jahren steigen die Sperrmüllmengen im Cuxland laut von der Lieth kontinuierlich an.

Mehr Zeit zum Entrümpeln

Sinan Kaptirmaz hingegen, Chef der Bremerhavener Entrümpelungs-Firma „Sika-Service“, ist überzeugt, dass die Leute dieses Jahr mehr entrümpeln denn je. Im Vergleich zu den Vorjahren habe er nun 50 Prozent mehr Entrümpelungsaufträge – im gesamten norddeutschen Raum. (znn)

Wie die Aufräum-Expertin Jennifer Fredeweß die Situation beurteilt und welche Auswirkungen der Online-Handel auf die Entsorgungsunternehmen haben, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
586 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger