Bremerhaven schlägt RKI Studie vor: Wenn Patienten auf das Coronavirus getestet werden, gehört die Schutzkleidung zur Ausrüstung der Mediziner.

Bremerhaven schlägt RKI Studie vor: Wenn Patienten auf das Coronavirus getestet werden, gehört die Schutzkleidung zur Ausrüstung der Mediziner.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Coronavirus: Bremerhaven schlägt RKI Studie vor

24. Juni 2020 // 19:30

Der Bremerhavener Krisenstab und das Gesundheitsamt haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine Coronavirus-Studie in Bremerhaven vorgeschlagen.

Ausbruch in Familienverbünden

Untersucht werden solle die Ausbreitung des Virus in engeren Familienverbünden - wie es in der Pfingstgemeinde geschehen ist. Eine Antwort aus Berlin stehe aber seit drei Wochen aus, sagt Magistratssprecher Volker Heigenmooser.

Warum der Bremer Gesundheitswissenschaftler Professor Gerd Glaeske eine repräsentative Coronavirus-Studie mit 20.000 Teilnehmern aus Deutschland für dringend erforderlich hält, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf www.norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

271 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger