So kann ein Restaurantbesuch zurzeit in Hongkong aussehen: Eine Kundin sitzt hinter einer Plexiglaswand beim Mittagessen. Die Angst vor einer Verbreitung des Virus macht Restaurants in Asien erfinderisch.

So kann ein Restaurantbesuch zurzeit in Hongkong aussehen: Eine Kundin sitzt hinter einer Plexiglaswand beim Mittagessen. Die Angst vor einer Verbreitung des Virus macht Restaurants in Asien erfinderisch.

Foto: Kin Cheung/dpa

Bremerhaven

Coronavirus: Gäste halten China-Restaurants in Bremerhaven die Treue

Von Thorsten Brockmann
13. Februar 2020 // 11:00

Die Angst vor dem Coronavirus wirkt sich nicht auf die Umsätze der chinesischen Restaurants und Imbisse in Bremerhaven aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage. Deutschlandweit sieht das anders aus. 

Schmiererei an Schaufenster

Die chinesische Botschaft in Berlin hatte von „Anfeindungsfällen“ und „besorgniserregenden fremdenfeindlichen Äußerungen“ gegenüber Chinesen in Deutschland berichtet. In Karlsruhe war ein Schaufenster eines Lokals mit dem Schriftzug „Corona“ beschmiert worden, in Berlin, Bonn und Essen klagen Gastronomen über starke Umsatzeinbußen.
Wie sich die Betreiber der China-Restaurants geäußert haben, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG. Weitere Berichte zum Coronavirus und Bremerhaven gibt es auf norderlesen.de --> Leseempfehlung eins, Leseempfehlung zwei

So kann ein Restaurantbesuch zurzeit in Hongkong aussehen: Eine Kundin sitzt hinter einer Plexiglaswand beim Mittagessen. Die Angst vor einer Verbreitung des Virus macht Restaurants in Asien erfinderisch.

So kann ein Restaurantbesuch zurzeit in Hongkong aussehen: Eine Kundin sitzt hinter einer Plexiglaswand beim Mittagessen. Die Angst vor einer Verbreitung des Virus macht Restaurants in Asien erfinderisch.

Foto: Kin Cheung/dpa

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

870 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger