Das Hospiz kommt 2021 und ist völlig aus Holz

Ein lichtdurchfluteter Bungalow, komplett aus Holz aus Fertigbauteilen errichtet, mit viel Glas dazu, so haben die Planer der Spechtgruppe und der Betreibergesellschaft Mission Lebenshaus das Hospiz am Jägerhof konzipiert.

Bremerhaven

Das Hospiz kommt 2021 und ist völlig aus Holz

Von Susanne Schwan
25. August 2020 // 16:00

Bremerhaven bekommt das lange ersehnte stationäre Hospiz. Doch noch immer ist nichts von einer Bautätigkeit auf dem 8800 Quadratmeter großen Grundstück am Jägerhof zu sehen. Dort hatten die Entsorgungsbetriebe BEG im Frühjahr erst Altlasten wie alte Klärbecken abreißen müssen.

Investor plant Gebäude aus Holz

Sobald das geschehen sei, hieß es seitens des Bremer Investors Rolf Specht, werde der Bauantrag bei der Stadt eingereicht. Doch der Antrag liege bislang noch nicht vor, gibt nun Magistratssprecher Volker Heigenmooser Auskunft. Der Grund: Recht kurzfristig hat sich die Spechtgruppe für eine veränderte Bauweise entscheiden.

Wie das Hospiz aussehen und wie es betrieben werden soll, auch den Stand der Bau-Planungen für ein Hospiz in Geestland, erfahren Sie in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.


Das Hospiz kommt 2021 und ist völlig aus Holz

So könnte auch in neuer Holzbauweise das Bremerhavener Hospiz aussehen: Die Zimmer für die Bewohner liegen auf der linken Seite (unter den Satteldächern), der Blick geht von dort in Richtung Nordosten auf den alten Baumbestand auf dem Grundstück. Architektonischer Akzent ist der aus dem Flachdach herausragende "Raum der Stille" auf der rechten Seite. Darstellung: Spechtgruppe