Am Montag müssen Bremerhavens Schüler wieder in die Schule. Bernd Schomaker (Baudezernent, links), Ronny Möckel (Leiter des Krisenstabs und Gesundheitsamts, mitte) und Schuldezernent Michael Frost haben an einem Konzept gearbeitet, damit das auch über den Winter so bleibt.

Am Montag müssen Bremerhavens Schüler wieder in die Schule. Bernd Schomaker (Baudezernent, links), Ronny Möckel (Leiter des Krisenstabs und Gesundheitsamts, mitte) und Schuldezernent Michael Frost haben an einem Konzept gearbeitet, damit das auch über den Winter so bleibt.

Foto: Martin Rost

Bremerhaven

Das erwartet die Schüler nach den Herbstferien

23. Oktober 2020 // 18:05

Während der Herbstferien hat sich die Stadt Bremerhaven Gedanken um den Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen gemacht.

Gesperrte Hallen können wieder genutzt werden

Schuldezernent Michael Frost und Baudezernent Bernd Schomaker haben verkündet, dass nun in allen Räumen stoß- und quergelüftet werden könne. Auch die zehn Sporthallen, die während der Herbstferien vorübergehend geschlossen wurden, können nach den Herbstferien wieder genutzt werden. Das gewährleiste eine regelmäßige Abfolge von Heizen und Lüften.

Kohorten werden weiter eingegrenzt

Außerdem sollen in den Schulen die gebildeten Kohorten nach Möglichkeit weiter eingegrenzt werden. Falls es aber doch zu einem erhöhten Infektionsgeschehen komme, so Frost, sollen die weiterführenden Schulen auf einen flexiblen Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht vorbereitet sein.

Mehr lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
176 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger