Von 19. bis 22. Juli wird in Nordholz das Deichbrand-Festival gefeiert. Etliche international bekannte Bands und mehr als 50.000 Besucher werden erwartet. Auf der Bühne wird auch eine Band aus der Region stehen.

Von 19. bis 22. Juli wird in Nordholz das Deichbrand-Festival gefeiert. Etliche international bekannte Bands und mehr als 50.000 Besucher werden erwartet. Auf der Bühne wird auch eine Band aus der Region stehen.

Foto: Leuschner

Bremerhaven
Deichbrand
Wesermarsch

Deichbrand: Finalisten für den nord24-Bandcontest stehen fest

Von Ann-Kathrin Brocks
25. April 2018 // 20:00

Einmal bei einem Festival mit 50.000 Besuchern auftreten und neben internationalen Stars spielen – welche lokale Band träumt nicht davon? nord24 gibt in Zusammenarbeit mit den Deichbrand-Machern einer Band aus der Region die Chance dazu. Das Finale findet am Samstag, 16. Juni, im Theater im Fischereihafen statt.

Fünf Bands sind  im Finale

Ins Finale geschafft hat es die Bremerhavener Band „Paralyzed“. 2006 noch als Coverband jeglicher Stilrichtungen gegründet, spielen die Musiker seit 2007 eigene Songs. „Der Stil von Paralyzed setzt sich aus verschiedenen Musikrichtungen zusammen. In unseren Songs finden sich dadurch harte Gitarrenriffs zu aggressiven Drums, aber auch melodische Refrains gepaart mit gefühlvollem Gesang“, sagen die Musiker.

Eigensinnige deutsche Texte

Über einen Einzug ins Finale freuen sich auch die Indie-Rock-Band „Rote Planeten“ aus Bremen: „Und zwar mir eigensinnigen, deutschen Texten und einer psychedelischen Gitarre, welche konstant versucht sich gegen einen kräftigen Bass und Schlagzeug durchzusetzen“, so die vier Musiker.

„Der Gesang ist sauber, Gitarren sind dreckig"

„Konventionell und dennoch erfinderisch“, so lautet das Motto der „Könige im Exil“. „Der Gesang ist sauber, Gitarren sind dreckig, der Bass setzt ein wo die Gitarren aufhören und die Drums treiben“; so die Musiker, sie versprechen einen flächigen homogenen Sound, fett und satt mit Druck in den Tiefen, der im Bauch ankommt.

"Mischwald" hat "die Taschen voller Bock"

Ebenfalls ins Finale geschafft hat es die Bremer Band „Mischwald“. Die vier Musiker haben nach eigenen Angaben „die Taschen voller Bock. Mischwald haut nicht nur hymnenartige und treibende, englische Kopfnicker Hooks raus, sondern auch gerne mal was Kantiges mit deutschen Texten."

Modern Eighties

Als Modern Eighties bezeichnen die „Flickering Lights“ ihren Sound. Es ist ausgefeilte, gut arrangierte Musik im Stil der 1980er Jahre. Die Flickering Lights schreiben ihre Songs selbst. Als musikalische Einflüsse nennen sie Fleetwood Mac und Depeche Mode.

Tickets

Tickets für das Finale am Samstag, 16. Juni,  gibt es ab sofort für 7,70 Euro unter im Theater im Fischereihafen unter 0471/9323344 oder unter www.tif-bremerhaven.de.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
112 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger