Das Nachtcafe ist eine Anlaufstelle für Menschen in einer seelischen Notsituation.

Das Nachtcafe ist eine Anlaufstelle für Menschen in einer seelischen Notsituation.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Dem Nachtcafe für seelisch Kranke droht das Aus

5. Oktober 2020 // 15:15

Wenn es draußen still und dunkel wird, wachsen die Schatten auf der Seele. Menschen in psychischen Krisen, gequält von Depressionen, Unruhe und Ängsten, haben oft niemanden, der sie dann akut auffängt. Doch die Einsamkeit können die Betroffenen nicht ertragen. Wohin jetzt bloß?

Anlaufstelle ist mitten in der Stadt

Es muss nicht gleich die Notfall-Ambulanz der Psychiatrie in Reinkenheide sein. Es gibt stattdessen das Nachtcafe mitten in der Stadt, in der Bürgermeister-Smidt-Straße 129. Dort ist montags bis freitags jeden Abend eine offene Anlaufstelle für „Gestrandete“. Dort finden sie gleichfalls Betroffene und auch Beratung.

Landesförderung läuft demnächst aus

Seit das Cafe 2017 vom Klinikum eröffnet worden ist, wird es jährlich mit rund 80.000 Euro durch Landesmittel für besondere Gesundheitsprojekte gefördert. Nun läuft die Förderung aus. Und die Cafe-Besucher sind in großer Sorge.

  • Was: Nachtcafe in der Tagesstätte „Boje“
  • Wo: „Bürger“ 129.
  • Wer: Menschen in psychischer Krise.
  • Wann: Werktags 18–22 Uhr.
  • Kontakt: nachtcafe@klinikum-bremerhaven.de

Was es mit dem Nachtcafe Besonderes auf sich hat und wie Politik das Projekt jetzt unterstützen will, lesen Sie in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
165 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger