Im Sommer rollt der ICE der Deutschen Bahn bis Norddeich Mole. Bremerhaven bleibt dagegen ein weißer Fleck auf der Fernverkehrskarte.

Im Sommer rollt der ICE der Deutschen Bahn bis Norddeich Mole. Bremerhaven bleibt dagegen ein weißer Fleck auf der Fernverkehrskarte.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Bremerhaven
Der Norden

Der ICE fährt im Sommer jetzt sogar nach Norddeich - Bremerhaven außen vor

8. Juni 2020 // 11:25

Die Deutsche Bahn will im Sommer mit ihren ICE-Hochgeschwindigkeitszügen beliebte Urlaubsregionen mit Direktverbindungen ausstatten. So rollt ab 3. Juli erstmals ein ICE-„Flitzer“ von München über Kassel und Münster nach Norddeich Mole. Auch Rügen bekommt nach Angaben des Konzerns einen Anschluss. Bremerhaven - und damit auch die Ferienregion im Elbe-Weser-Dreieck - schaut dagegen mal wieder in die Röhre.

Nach Bremerhaven nur mit dem Regionalexpress

Was manch einen in der Seestadt wurmt: Norddeich und damit die ostfriesischen Inseln sind ohnehin schon an das Fernverkehrsnetz angeschlossen. Es verkehren bereits regelmäßig IC-Züge von und nach Köln, Hannover oder Leipzig. Bremerhaven dagegen ist nur mit dem Regionalexpress erreichbar.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

499 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger