Die "Astor" wird in wenigen Jahren zur "Jules Verne".

Die "Astor" wird in wenigen Jahren zur "Jules Verne".

Foto: Wagner/dpa

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Die "Astor" kommt bald nicht mehr nach Bremerhaven

Von nord24
6. Dezember 2019 // 11:00

Die "Astor" wird wird 2021 den deutschen Markt verlassen. Seit mehr als vier Jahrzehnten war das Schiff sommerlicher Stammgast am Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven.

Aus "Astor" wird "Jules Verne"

Ab dem 1. Mai 2021 wird die "Astor" von Transocean Kreuzfahrten unter dem Namen "Jules Verne" für die neu gegründete Firma Cruise & Maritime Voyages France den französischen Markt bedienen und von Le Havre und Marseille aus in See stechen. Das Schiff soll laut Transocean mit einer 128-tägigen Weltreise im Winter 2020/21 ab Hamburg bis Bremerhaven verabschiedet werden.

Schwimmendes Hotel

Im Sommer 2020 sticht die „Astor“ zuvor noch wie gewohnt unter Transocean-Flagge in See. Außerdem soll es eine spezielle neuntägige Farewell-Fahrt geben. Zur Sail 2020 wird die "Astor" ein schwimmendes Hotel an der Columbuskaje. Nachfolgerin in der Transocean-Flotte wird die jetzige "Pacific Aria", die zurzeit noch für P&O Australia fährt.  (ce)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1059 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger