Die Schiffe der Museumsflotte waren nie Forschungsobjekte des Deutschen Schifffahrtsmuseums, betonte deren Direktorin vor den Bürgerschaftsgeordneten des Wissenschaftsausschusses.

Die Schiffe der Museumsflotte waren nie Forschungsobjekte des Deutschen Schifffahrtsmuseums, betonte deren Direktorin vor den Bürgerschaftsgeordneten des Wissenschaftsausschusses.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Die Bremerhavener Museumsflotte ist kein Forschungsobjekt

18. Juni 2020 // 19:00

Im Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) wurde nie über die Museumsschiffe geforscht, betonte DSM-Direktorin Sunhild Kleingärtner.

Reparatur, kein Restaurieren

Im Wissenschaftsausschuss der Bürgerschaft stellte sie klar, keinen Hinweis gefunden zu haben, dass jemals über die Schiffe geforscht wurde. Auch die teure Instandhaltung und die Reparaturen hätten nie etwas mit forschender Restaurierungsarbeit zu tun gehabt.

Die Frage, wer für die Unterhaltungskosten der Museumsschiffe aufkommen muss, ist umstritten. Die DSM-Spitze hat immer betont, dafür nicht genügend Mittel zu bekommen.

Wie das Museum künftig von den Geldgebern überprüft wird, lest Ihr auf norderlesen.de und am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

94 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger