Blick auf die Drehbrücke an der Ecke Klußmannstraße/Kaistraße im Januar 2021.

Die Drehbrücke wird saniert.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven
Auto & Verkehr
Schiffe & Häfen

Die Kanaldrehbrücke kommt vorübergehend weg

Autor
Von nord24
20. Februar 2021 // 07:00

Am Montag, 8. März, beginnen die Instandsetzungsarbeiten an der Kanaldrehbrücke Klußmannstraße in Bremerhaven-Geestemünde.

Umleitung in Geestemünde über die Georgstraße

Das teilte die Stadtverwaltung mit. Bis Ende Juli ist die Verkehrsverbindung über den Hauptkanal damit unterbrochen. Verkehrsteilnehmer müssen bis mindestens Juli über die Georgstraße ausweichen.

Brücke wird nach Bremen transportiert

Kleinere Instandsetzungsmaßnahmen seien am ältesten Bauwerk Bremerhavens in regelmäßigen Abständen notwendig, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung. Nach 18 Jahren seien jetzt umfangreichere Arbeiten an der Maschinentechnik, den Widerlagern, am Mittelpfeiler und der Beschichtung vorgesehen. Am 17. März wird die Brücke laut Plan aus der Verankerung gehoben und mit einem Schiff zu einem Lagerplatz in Bremen transportiert. Dort werden Korrosionsschäden ausgebessert und der Stahl neu beschichtet.

Zur „Lütten Sail“ soll alles fertig sein

Der Rücktransport der Brücke erfolgt Anfang Juli wieder über den Wasserweg.

Zur „Lütten Sail Bremerhaven 2021“ soll die Verbindung über den Yachthafen wieder freigegeben werden, heißt es in der Mitteilung. (pm/ger)

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
470 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger