Der Bangert-Bau soll bis 2023/2024 saniert sein.

Der Bangert-Bau soll bis 2023/2024 saniert sein. Dann dürfte die Kasse leer sein.

Foto: Dressler

Bremerhaven

Die Koalition macht Druck bei der DSM-Sanierung

29. Januar 2021 // 20:45

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) ist eine Dauerbaustelle, der das Geld ausgeht. Nun soll bis zum Sommer Klarheit geschaffen werden.

Masterplan im Sommer

Am Freitag hatten die Spitzen von SPD, CDU und FDP im Koalitionsausschuss die

Problemzone DSM durchgearbeitet. Bis zum Sommer soll nun ein Masterplan vorgelegt werden zu den Sanierungsschritten, zum Ausstellungskonzept und zur Finanzierung. Bislang weiß niemand, wann beispielsweise der Scharounbau wieder geöffnet werden kann.

Geld ist aufgebraucht

Die Sanierung des Bangert-Baus wird vorgezogen, und danach dürften die 42 Millionen Euro des Landes für die DSM-Sanierung aufgebraucht sein. Die Stifter, also Bremerhaven und Land Bremen, sollen nun klären, welchen finanziellen Beitrag sie selbst leisten können, um dann den Bund zu zusätzlichen Zahlungen zu bewegen.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
790 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger