Fünf Jahre seines Lebens hat Karlheinz Schlüsing als junger Mann in einem russischen Kriegsgefangenenlager verbracht. Erst im Oktober 1949 durfte er in seine Heimat zurück. Die Erlebnisse haben Schlüsing sein ganzes Leben lang begleitet.

Fünf Jahre seines Lebens hat Karlheinz Schlüsing als junger Mann in einem russischen Kriegsgefangenenlager verbracht. Erst im Oktober 1949 durfte er in seine Heimat zurück. Die Erlebnisse haben Schlüsing sein ganzes Leben lang begleitet.

Foto: privat

Bremerhaven

Bremerhavener berichtet von Kriegsgefangenschaft

28. Oktober 2020 // 12:01

Der Bremerhavener Karlheinz Schlüsing hat seine Erlebnisse während der Kriegsgefangenschaft aufgeschrieben. Seine Söhne haben den Zeitzeugenbericht als Buch herausgegeben.

1949 zurückgekehrt

Sieben Tage vor seinem 22. Geburtstag ist Karlheinz Schlüsing im Mai 1944 auf der Krim in russische Kriegsgefangenschaft gekommen. Erst im Oktober 1949 kehrte er als 27-Jähriger in seine Heimatstadt zurück.

Erlebnisse haben geprägt

Die Erlebnisse in der Gefangenschaft haben den gelernten Textilkaufmann, der 2008 gestorben ist, geprägt und nie wieder losgelassen. In den 1990er Jahren schrieb Schlüsing seine Erinnerungen auf. Eine sehr persönliche Geschichte, die jetzt unter dem Titel „Die gestohlene Jugend“ als Buch erschienen ist. Das Werk gibt es für 9,95 Euro im Buchhandel unter der ISBN-Nr.: 978-3-7519-3354-4

Karlheinz Schlüsing hat seine Erlebnisse während der Kriegsgefangenschaft aufgeschrieben. Seine Söhne Jens und Jürgen Schlüsing haben den Zeitzeugenbericht des 2008 verstorbenen Geestemünders jetzt als Buch herausgegeben.

Karlheinz Schlüsing hat seine Erlebnisse während der Kriegsgefangenschaft aufgeschrieben. Seine Söhne Jens und Jürgen Schlüsing haben den Zeitzeugenbericht des 2008 verstorbenen Geestemünders jetzt als Buch herausgegeben.

Foto: privat

Titelseite des Buchs von Karlheinz Schlüsing

Titelseite des Buchs von Karlheinz Schlüsing

Foto: Rabbel

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
966 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger