Werben für das Projekt Lehe liefert (von links: Mohammad Hamo (Kaufmann), Uta Kühne (Hochschule Bremerhaven), Felix Liebig und Cafer Isin von der Quartiersmeisterei Lehe sowie der Student Richard Schulte, der das Projekt zum Thema seiner Bachelor-Arbeit macht.

Werben für das Projekt Lehe liefert (von links: Mohammad Hamo (Kaufmann), Uta Kühne (Hochschule Bremerhaven), Felix Liebig und Cafer Isin von der Quartiersmeisterei Lehe sowie der Student Richard Schulte, der das Projekt zum Thema seiner Bachelor-Arbeit macht.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Die gute Idee, die (noch) kaum einer kennt

9. Oktober 2020 // 21:05

Sich Einkäufe gratis nach Hause liefern zu lassen, ist ein Service von „Lehe liefert“. Aber es dauert länger als gedacht, bis sich das herumspricht.

Studenten bringen die Ware per Fahrrad

Die Idee des Projekts „Lehe liefert“ ist es, dass Kunden nach dem Einkauf die Waren nicht selbst nach Hause schleppen müssen. Das übernehmen Studenten, die mit Lastenfahrrädern unterwegs sind. Das Angebot gibt es seit einem Monat, aber es läuft schleppend an. Viele Kunden wissen gar nichts davon. Bislang machen 19 Kaufleute mit. Das Projektteam will jetzt mehr Werbung machen.

Mehr lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
85 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger