Das Hochhaus-Gebäude der Bremerhavener Stadtverwaltung muss saniert werden. Foto: Hartmann

Das Hochhaus-Gebäude der Bremerhavener Stadtverwaltung muss saniert werden. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Dieses Bremerhavener Hochhaus soll 2022 saniert werden

11. März 2021 // 07:00

Das Hochhaus Stadthaus 1 in Bremerhaven ist nicht mehr dicht und soll saniert werden. Mit Kosten von 2,43 Millionen wird kalkuliert.

Feuchtigkeit dringt ein

Der Bau stammt aus den 60er Jahren, die Holzfenster aus den 1990ern und nun hat ein Ingenieurbüro festgestellt, dass Feuchtigkeit durch alle außenseitigen Betonplatten eindringt und die Stahlverankerung vor Korrosion geschützt werden sollte.

2,43 Millionen Euro

Um die Sanierung zu finanzieren, greift der Magistrat auf künftige Haushalte vor: Der Finanz- und Wirtschaftsausschuss hat der Verpflichtungsermächtigung für das Jahr 2022 zugestimmt.

Umzug mit Jobcenter

Weil die Mitarbeiter für die Sanierung ihre Schreibtische räumen müssen, hat die Verwaltung einen Plan ausgeklügelt: Wenn das Jobcenters aus dem Stadthaus 3 in den Neubau an der Grimsbystraße umzieht, können die Mitarbeiter aus dem Hochhaus für mehrere Monate dort arbeiten.

Frühjahr 2022

Der Umzug in den Jobcenter-Neubau ist für Ende des Jahres geplant. Die Sanierung am Hochhaus fürs Frühjahr 2022.

Immer informiert via Messenger
Spart ihr durch den Lockdown Geld?
870 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger