Die Stimmenzettel für die Bürgerschaftswahl 2015 mussten neu ausgezählt werden. Jetzt ist das Ergebnis schon durchgesickert.

Die Stimmenzettel für die Bürgerschaftswahl 2015 mussten neu ausgezählt werden. Jetzt ist das Ergebnis schon durchgesickert.

Foto: Joerg Sarbach/dpa

Bremerhaven
Politik

Dieses Ergebnis ist eine Schlappe für die AfD

Von Lili Maffiotte
14. Juli 2016 // 20:59

Es bleibt spannend: Das Wahlergebnis für die AfD bei der Bürgerschaftswahl 2015 lautete 4,97 Prozent. Damit scheiterte ihr Kandidat, Thomas Jürgewitz, an der Fünf-Prozent-Hürde. Die AfD gab sich mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden. Denn die Partei entdeckte, dass etliche Wahlzettel falsch gewertet worden sind. Sie pochten auf eine Neuauszählung.

Einige Stimmen weiterhin umstritten

Das Ergebnis ist jetzt durchgesickert. Dabei wollte das oberste Gericht des Landes Bremen das Ergebnis erst am 2. August offiziell bekannt geben. Die Wahl in Bremerhaven erbrachte einen Stimmenanteil für die AfD von 4,99 Prozent. Damit wäre die AfD gescheitert. Einige Stimmen sind allerdings noch umstritten. Jetzt sind die Richter wieder gefragt. "Das wird äußerst knapp", sagt Afd-Kandidat Thomas Jürgewitz.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7214 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram