Das neue Vermessungsschiff "Atair" für das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) liegt nach seiner Taufe an Kai der Fassmer Werft in Berne.

Das neue Vermessungsschiff "Atair" für das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) liegt nach seiner Taufe an Kai der Fassmer Werft in Berne.

Foto: Jaspersen/dpa

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Dieses neue Vermessungsschiff wird in Bremerhaven stationiert

Von Christoph Barth
10. Oktober 2019 // 16:00

Das neue Vermessungsschiff "Atair" des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) wird ab 2020 in Bremerhaven stationiert.

114 Millionen Euro

Seit Jahren ist Bremerhaven der eigentliche Heimathafen der BSH-Flotte. Am Heck der „Atair“ wird trotzdem als Heimathafen Hamburg stehen. Schließlich hat das BSH dort seinen Sitz. 114 Millionen Euro kostet der Neubau.

300.000 Arbeitsstunden für die Konstruktion

Gebaut wird das neue Flaggschiff der BSH-Flotte zurzeit auf der Fassmer Werft in Berne. Allein 300.000 Arbeitsstunden seien in die Konstruktion des Schiffes gegangen, rechnete Werftchef Harald Fassmer anlässlich der Taufe des Schiffes in der vergangenen Woche vor.
Was technisch in der "Atair" steckt, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger