Drei Krippen stehen in Bremerhaven vor dem Aus, weil der Träger in finanzielle Schieflage geraten ist.

Drei Krippen stehen in Bremerhaven vor dem Aus, weil der Träger in finanzielle Schieflage geraten ist.

Foto: Seeger

Bremerhaven

Drei Krippen vor dem Aus? Eltern demonstrieren vor Stadthaus

Von Laura Bohlmann-Drammeh
19. Juni 2017 // 17:14

Der Verein Strohhalm ist in eine finanzielle Schieflage geraten, laut Betreiberin Marika Büsing steht deshalb die Schließung der drei Krippen "Die Seepferdchen", "Die Sprotten" und "Die Seeräuber" im Raum, schon Ende Juli könnte es so weit sein.

Krippen bleiben geschlossen

Dagegen wollen Eltern und Erzieher am Dienstag um 10 Uhr vor dem Stadthaus demonstrieren - es geht um 80 Kinder, die auf eine Betreuung angewiesen sind und 40 Jobs. Die drei Krippen und der Strohhalm bleiben deshalb geschlossen. Die drohende Schließung sollte Eltern und Erziehern am Donnerstag bekannt gegeben werden, doch ein dafür verschickter Brief hatte die Gerüchteküche brodeln lassen.

Telefonnummer eingerichtet

Die Stadt bemüht sich hingegen darum, eine Lösung für die Krippenkinder zu finden. Am Dienstag soll es ein Gespräch mit Marika Büsing, Sozialdezernentin Claudia Schilling und dem Jugendamt geben. Die Eltern sollen rechtzeitig über alle Entwicklungen informiert werden. Dafür ist extra eine Telefonnumer eingerichtet worden: 0471/5902409.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger