Bremerhavens ehemalige Baustadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer bewirbt sich in Ingolstadt in einem öffentlich geführten Verfahren um das Baureferat der bayerischen Stadt. Foto: Hartmann

Bremerhavens ehemalige Baustadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer bewirbt sich in Ingolstadt in einem öffentlich geführten Verfahren um das Baureferat der bayerischen Stadt. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Ehbauer tritt in Ingolstadt an

9. November 2020 // 19:34

In Ingolstadt wird ein neuer Baureferent gewählt. Drei Bewerber stellen sich vor, darunter Bremerhavens Ex-Baustadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer.

Sitzung live im Internet

Der Stadtrat ist das Pendant zur Stadtverordnetenversammlung und der tagt ab 15 Uhr öffentlich. Die Sitzung wird im Internet übertragen.

Verfahren anders

Während in Bremerhavens jüngstem Auswahlverfahren zur Wahl des Baustadtrats der entsprechende Ausschuss nicht öffentlich tagte, und die Postenbesetzung politisch beschlossen wurde, werden in der Stadt in Bayern drei ausgewählte Bewerber dem kompletten Stadtrat vor- und dann zur Wahl gestellt.

Interview mit Donaukurier

Im Interview mit dem „Donaukurier“ berichtet Ehbauer (Grüne), dass sie Ingolstadt gut kenne, weil die Großeltern in der Region lebten.


Finanziell besser aufgestellt

An der Aufgabe reize sie, zitiert die dortige regionale Tageszeitung, der Gestaltungsspielraum einer etwas besser ausgestatteten Stadt. Und die Tatsache, dass sie - anders als in Bremerhaven - auch mit historischer Bausubstanz umgehen könne.

Namen öffentlich

Die Stadt Ingolstadt hatte die Namen der Kandidaten vorab veröffentlicht. Außer Ehbauer bewerben sich der Amtsinhaber und CSU-Favorit Alexander Ring und der parteilose Gero Hoffmann (54), der seit 2017 das Referat für Hochschulbau im bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr leitet.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
253 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger