Frau auf Stuhl im Gerichtssaal

Die ehemalige Chefin der Nordsee-Pflege ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden.

Foto: Mündelein

Bremerhaven

Ehemalige Chefin der Nordsee-Pflege wegen Steuerhinterziehung verurteilt

3. September 2020 // 08:03

Die ehemalige Chefin der Nordsee-Pflege in Bremerhaven ist wegen Steuerhinterziehung in fünf Fällen vom Landgericht Bremen verurteilt worden. Das bisherige Strafmaß von fünf Jahren Haft für Abrechnungsbetrug aus dem Jahr 2016 wurde erhöht auf fünf Jahre und elf Monate.

Muss die Angeklagte wieder in Haft?

Unklar ist derzeit noch, ob die Angeklagte nun tatsächlich wieder in Haft muss. Ihre bisherige Reststrafe von zwei Jahren war erst im Juli auf Bewährung ausgesetzt worden.

Einkommensteuer in Höhe von 1,44 Millionen Euro hinterzogen

Zur Erinnerung: 2016 war die Angeklagte wegen Abrechnungsbetrugs in 918 Fällen zu fünf Jahren Haft, fünf Jahren Berufsverbot und 300.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Jetzt ging es noch um Einkommensteuerhinterziehung in Höhe von 1,44 Millionen Euro aus den Jahren 2011 bis 2015, die die Angeklagte eingeräumt hatte.

Mehr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
370 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger