Nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung, sondern in Form einer Zoom-Konferenz stellte sich die Diakonie Cuxland allen wichtigen Akteuren der Gemeinde Loxstedt vor. Bürgermeister Detlef Wellbrock zählte zu den Teilnehmern dieser Zusammenkunft, bei der es vor allem um das Knüpfen von Netzwerken ging.

Nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung, sondern in Form einer Zoom-Konferenz stellte sich die Diakonie Cuxland allen wichtigen Akteuren der Gemeinde Loxstedt vor. Bürgermeister Detlef Wellbrock zählte zu den Teilnehmern dieser Zusammenkunft, bei der es vor allem um das Knüpfen von Netzwerken ging.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Ein Netzwerk für alle, die Hilfe benötigen

9. April 2021 // 09:00

Das Angebot der Diakonie Cuxland reicht von Schwangerenberatung über Hospizdienste bis Kirchensozialarbeit. Aber viele wissen davon nichts

Doppelter Neuanfang

Im Januar ist die Diakonie Cuxland aus der Fusion der Diakonischen Werke Wesermünde und Cuxhaven/Hadeln enstanden. Seit einem Monat ist Sylvia Cordes-Tambor hier Geschäftsführerin. Es ist also sozusagen ein doppelter Neuanfang.

Diakonie Cuxland unterwegs

Um die Einrichtung und ihre Angebote bekanntzumachen, ist am Donnerstag die Aktion „Diakonie Cuxland unterwegs“ gestartet: Nach und nach stellt sie sich in allen Gemeinde vor. Zum Auftakt ging es nach Loxstedt.

Welche Themen bei der Zoom-Konferenz zur Sprache kamen und wie es danach weitergehen soll, lest ihr in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger