Im Fischereihafen hat ein Gasleck für reichlich Aufregung gesorgt.

Im Fischereihafen hat ein Gasleck für reichlich Aufregung gesorgt.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Bremerhaven

Einsatz im Fischereihafen: Gas strömt aus

Von Philipp Overschmidt
21. April 2017 // 15:30

Verdächtiger Gasgeruch hat am Freitagmorgen im Fischereihafen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Eine Ammoniak-Leitung wurde bei Arbeiten beschädigt.

Leitung voller Ammoniak beschädigt

Um 08.57 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Die Einsatzkräfte stellten in der Straße Am Lunedeich fest, dass bei Arbeiten auf einem Hallendach eine mit Ammoniak gefüllte Leitung eines Kühlsystems beschädigt wurde. Die arbeitende Firma hatte das Gas bereits abgedreht, als die Feuerwehr eintraf.

Einsatzkräfte verschließen das Leck

Während des gesamten Einsatzes konnten keine gesundheitsgefährdenden Konzentrationen gemessen werden. Das Leck an der abgestellten Leitung wurde verschlossen, so dass keine weiteren Gefahren entstehen können. Für die Einsatzdauer wurde der entsprechende Bereich aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1259 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger