Mmh lecker. Bei Stefano Levis kommen weder Zusatz- noch Konservierungsstoffe ins Eis.

Mmh lecker. Bei Stefano Levis kommen weder Zusatz- noch Konservierungsstoffe ins Eis.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Eiskonditor lässt sich über die Schulter schauen

Von nord24
30. April 2016 // 08:00

Der April macht zwar noch, was er will. Aber der Sommer rückt näher. Die Eiskonditoren in Bremerhaven bereiten sich bereits auf die Saison vor. Stefano Levis, Inhaber des Leher Eiscafés Venedig, lässt sich bei der Herstellung über die Schulter schauen.

Die genauen Mengen sind ein Geheimnis

Für 5 Liter Zitroneneis benötigt der gebürtige Italiener nur drei Zutaten: Wasser, Zucker und frisch gepressten Zitronensaft. "Die genauen Mengen verrate ich natürlich nicht", sagt er. Den Rest erledigt eine Eismaschine. Nach 20 Minuten wird aus der Flüssigkeit eine cremige Süßspeise.

Klassische Sorten liegen noch immer im Trend

Im Trend liegen bei den Bremerhavenern noch immer klassische Sorten. Nuss und Vanille seien die Verkaufsschlager, erzählt Levis. Auch Spaghetti-Eis werde häufig gekauft.

After Eight und Himmelblau

Bei drei Sorten kann Levis auf Farbstoffe nicht verzichten: Waldmeister, Himmelblau und After Eight. Aufgrund der Nachfrage stellt der Italiener diese Sorten aber trotzdem her. Eine Kugel kostet im Eiscafé in der Hafenstraße 80 Cent. Andere sind im Stadtgebiet bereits ein wenig teurer.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

896 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger