In Bremerhaven ist der erste Fall von Vogelgrippe aufgetreten. Ein Sperrbezirk wurde eingerichtet.

In Bremerhaven ist der erste Fall von Vogelgrippe aufgetreten. Ein Sperrbezirk wird eingerichtet.

Foto: Bockwoldt/dpa

Bremerhaven

Erster Fall von Vogelgrippe in Bremerhaven

Von nord24
18. November 2016 // 17:31

Im Land Bremen ist das Vogelgrippe-Virus erstmals bei einem Wildvogel festgestellt worden. Es wurde bei einer in Bremerhaven gefunden Saatgans nachgewiesen.

Der erste Fall von Vogelgrippe im Nordwesten Deutschlands

Das Einzeltier war am 14. November gefunden worden. Es wurde vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) untersucht und dann die auffälligen Proben zur Abklärung an das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (Friedrich-Löffler-Institut) geschickt. Seit Auftreten der Geflügelpest in Deutschland am 8. November 2016 ist das der erste Fall im Nordwesten der Republik.

37 Geflügelhalter sind betroffen

Rund um den Fundort im Ortsteil Fischereihafen werden jetzt in Bremerhaven ein Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern sowie ein Beobachtungsgebiet von 10 Kilometern eingerichtet. Grundsätzlich darf aus diesen Gebieten zunächst kein Geflügel den Bestand verlassen. Hiervon betroffen sind etwa 37 Geflügelhalter mit insgesamt rund 350 Tieren. Es handelt sich um Hobbyhaltungen.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
317 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger