Am Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven steigt die Nachfrage.Phoenix Reisen wird die Columbuskaje in diesem Jahr mit vier Schiffen anlaufen.

Am Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven steigt die Nachfrage.Phoenix Reisen wird die Columbuskaje in diesem Jahr mit vier Schiffen anlaufen.

Foto:

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

Erwartet werden immer mehr Kreuzfahrtpassagiere

Von Thorsten Brockmann
7. Mai 2016 // 20:00

Am Columbus Cruise Center in Bremerhaven soll die Zahl der Urlauber in diesem Jahr stark steigen. Erwartet werden 95000 Passagiere, das wäre beinahe ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr. 2017 sollen nach Jahren wieder deutlich mehr als 100000 Gäste vom Columbus Cruise Center aus in den Urlaub starten oder ihn hier beenden.

Terminal will Branchentreffen ausrichten

Das Kreuzfahrtterminal bewirbt sich nun für das nächste Jahr um die "Cruise Europe"-Jahrestagung. Terminalchef Veit Hürdler hofft, im April 2017 die Vertreter von 120 zwischen dem Nordkap und Lissabon liegenden Kreuzfahrthäfen, Reeder und weitere Beschäftigte der Kreuzfahrtindustrie in Bremerhaven begrüßen zu können. Das Branchentreffen soll mehrere Tage dauern.

Zahl der Passagiere soll sich verdoppeln

In Deutschland soll sich die Zahl der Kreuzfahrtgäste in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Allein in den drei umsatzstärksten deutschen Kreuzfahrthäfen Hamburg (520 000 Passagiere in 2015), Warnemünde/Rostock (485 000) und Kiel mit knapp 460 000 Passagieren werden jährlich über 90 Prozent der Passagiere in den deutschen Häfen abgefertigt. Das Columbus Cruise Center ist von diesen Zahlen weit entfernt mit rund 67 000 Passagieren im Jahr 2015. Vor 20 Jahren war die Columbuskaje noch der deutsche Branchenführer.

"Albatros" kommt am Sonntag

Am Sonntag liegt die "Albatros" in Bremerhaven. Fast 1500 Urlauber werden abgefertigt. Das Schiff kommt ausgebucht von Großbritannien, fährt erneut ausgebucht bis nach Island.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
612 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger