Die Innendeputation hat die Einführung von Tasern für die Polizei im Land Bremen vorerst abgelehnt.

Die Innendeputation hat die Einführung von Tasern für die Polizei im Land Bremen vorerst abgelehnt.

Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bremerhaven

FDP attackiert Koalition im Streit um Taser

Autor
Von nord24
20. März 2021 // 06:00

Nach der Ablehnung von Tasern für die Polizei in der Innendeputation hat die FDP der Regierungskoalition Regierungsunfähigkeit vorgeworfen.

Freemann: Praxistauglichkeit des Gerätes wurde eindeutig unter Beweis gestellt

Bernd Freemann, Sprecher für öffentliche Sicherheit in der FDP-Fraktion: „Der Modellversuch hat die Praxistauglichkeit des Gerätes im Einsatzdienst eindeutig unter Beweis gestellt, die Ergebnisse sind überzeugend. Die Polizeiführung und der Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) sprechen sich für die Einführung aus. Aber anstatt in der Innendeputation den Weg für eine Einführung frei zu machen, streiten sich die Vertreter der rot-rot-grünen Regierungskoalition und lehnen den Beschlussvorschlag pro Taser-Einsatz mit knapper Mehrheit ab.“ Selbst SPD-Mann Kevin Lenkeit habe gegen den eigenen Innensenator gestimmt.

„SPD duckt sich weg“

Die meisten Politiker, so Freemann, hätten verstanden, dass Einsatzkräfte sich schützen müssen. Die Vertreter der Linken wohl nicht. Sie lehnten es aus ideologischen Gründen ab, die Polizeikräfte adäquat auszustatten und setzten auf den Koalitionszwang. Und die SPD ducke sich weg. (pm/mar)

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
181 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger