Erst wenn dieses Zusatzzeichen unter dem Einbahnstraßenschild montiert wurde, wird die Freigabe wirksam.

Erst wenn dieses Zusatzzeichen unter dem Einbahnstraßenschild montiert wurde, wird die Freigabe wirksam.

Foto:

Bremerhaven

Falsch herum in Bremerhavens Einbahnstraßen

Von nord24
30. November 2015 // 12:53

In Bremerhaven dürfen Fahrradfahrer künftig auch verkehrt herum in die Einbahnstraße fahren. Lediglich 13 der insgesamt 96 Einbahnstraßen sind bisher von der Freigabe  ausgenommen worden, weil eine Öffnung dort vom Ordnungsamt als zu gefährlich beurteilt wurde. Einige weitere könnten noch dazukommen, sagt Amtsleiter Horst Keipke: „Die Prüfung ist noch nicht vollständig abgeschlossen.“

Ordnungsamt sieht "kein erhöhtes Gefahrenpotential"

Bevor der Beschluss wirksam wird, muss an jenen Straßen, wo das Befahren in Gegenrichtung zugelassen wird, ein entsprechendes Zusatzzeichen montiert werden. Es zeigt auf weißem Grund ein schwarzes Fahrrad, darunter zwei Pfeile in entgegengesetzter Richtung. Ob solch eine Regelung überhaupt praktikabel ist, wurden in einigen Einbahnstraßen bereits getestet. „Bisher“, so Keipke, „hat die Öffnung dort kein erhöhtes Gefahrenpotential gezeit.“

13 Einbahnstraßen von der Freigabe ausgenommen

Inzwischen sind alle Einbahnstraßen darauf überprüft worden. Abgelehnt wurde die Öfnnung in den meisten Fällen wegen unübersichtlicher Kurven oder zu geringer Fahrbahnbreite. Auf unserer Karte zeigen wir die Einbahnstraßen, die Radfahrer nicht falsch herum befahren dürfen.    

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5660 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram