Fassadenschmuck gibt Rätsel auf

Bremerhaven

Fassadenschmuck gibt Rätsel auf

Von nord24
22. Dezember 2015 // 14:40

  Als Olaf Müller-Hansen mit seinem Bruder das alte Bankhaus am Nordende der Hafenstraße gekauft hatte, konnte er wochenlang schlecht schlafen. Nicht aus Sorge darüber, ob sich die Investition auch bezahlt macht, sondern aus Freude über die Sanierungsarbeiten, die nun vor ihm lagen. Inzwischen sind dort bis zu 220 Quadratmeter große Lofts zum Arbeiten entstanden. „Wer hier lebt, wird ein anderer“, ist der stolze Hausbesitzer überzeugt.

Renovieren als Leidenschaft

Das Renovieren alter Häuser ist für den gebürtigen Geestemünder zu einer Leidenschaft geworden, obwohl er selbst in handwerklichen Dingen nicht sonderlich begabt ist. Müller-Hansen ist Künstler, Maler und Fotograf, und hat ein sehr feines Gefühl für Stimmungen und Details. Deswegen achtet er bei der Renovierung auch darauf, dass der Historie und der architektonischen Eigenart nicht zuwider gehandelt wird.Parkett und Dielenfußböden, die dort fast durchgehend verlegt sind, wurden in sorgfältiger Handarbeit aufgearbeitet.

Arbeiten im Jugendstil-Ambiente

Was ihn von einigen gewerbsmäßigen Sanierern unterscheidet, drückt Müller-Hansen so aus: „Die haben keine Liebe zum Objekt sondern zur Bilanz.“ Mit dem Entrée im allerfeinsten Jugendstil ist der neue Eigner noch nicht hundertprozentig zufrieden. Im Treppenhaus hat der Vorbesitzer mit einem blassgrünen Rauhputz arbeiten lassen, der aus Sicht des Künstlers nicht so recht zu den historischen Kacheln, den fein gearbeiteten Türen und dem prachtvollen Deckenleuchter passen will

Nackte Fortuna mit Lokomotive

Was sich die Erbauer bei dem Fassadenschmuck an der Stirnseite des Hauses gedacht haben, lässt auch Müller-Hansen immer noch rätseln. Da ist eine barbusige Schöne zu sehen, im rechten Arm einen nackten Knaben, im linken ein gewaltiges Füllhorn. Rechts und links davon erkennt man in kreisrunden Ausbuchtungen ein Wikingerschiff und eine Lokomotive, auf der Jim Knopf und Lukas gefahren sein könnten. Darüber verbinden Blumengirlanden zwei mit Ketten geschmückte Widderschädel, die von einem Tiefseefisch und einem geflügelten Hermeshelm flankiert werden. „Vielleicht kann das ja jemand deuten“, sagt Müller-Hansen. 381_0008_877636_150bankhaus_Fassade

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6660 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram