Der mutmaßliche Täter soll elf Brände in Bremerhaven gelegt haben.

Der mutmaßliche Täter soll elf Brände in Bremerhaven gelegt haben.

Foto: Sandig

Bremerhaven

Feuerwehrmann-Prozess: Nicht weniger Brände in Bremerhaven seit Verhaftung

Von Maria Sandig
3. Februar 2020 // 18:00

Das Gericht hat zum siebten Verhandlungstag die Zahlen von Bränden in Bremerhaven ausgewertet: Seit der Verhaftung des ehemaligen Freiwilligen Feuerwehrmanns sollen diese nicht zurückgegangen sein.

Plädoyers erwartet

Der Bremerhavener soll im Stadtgebiet elf Feuer gelegt und dabei in Kauf genommen haben, dass Menschen ums Leben kommen. Am Donnerstag, 6. Februar, wird der Prozess fortgesetzt. Die Freundin des Angeklagten ist zur Zeugenaussage vorgeladen. Außerdem werden die Schlussvorträge der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung erwartet.
Mehr zur Verhandlung lest ihr auf norderlesen.de und am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Der mutmaßliche Täter soll elf Brände in Bremerhaven gelegt haben.

Der mutmaßliche Täter soll elf Brände in Bremerhaven gelegt haben.

Foto: Sandig

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

475 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger