Der Prozess gegen den mutmaßlichen Brandstifter aus Bremerhaven wird vor dem Landgericht Bremen fortgesetzt.

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Brandstifter aus Bremerhaven wird vor dem Landgericht Bremen fortgesetzt.

Foto: Sandig

Bremerhaven
Justiz

Feuerwehrmann soll in Bremerhaven Brände gelegt haben: Prozess geht weiter

Von nord24
21. Januar 2020 // 07:30

Der Prozess am Landgericht Bremen gegen einen 22-jährigen mutmaßlichen Brandstifter, der gleichzeitig bei der Freiwilligen Feuerwehr war, geht am Dienstag weiter. Beginn des Verhandlungstages ist um 9.15 Uhr.

Ihm werden elf Feuer vorgeworfen

Der 22-Jährige soll zwischen April 2018 und Mai 2019 elf Feuer in Bremerhaven gelegt haben. In einem Fall soll es beim Versuch geblieben sein. Er soll Feuer in Parzellen eines Kleingartengebietes und in leerstehenden Häusern gelegt haben. In fünf Fällen waren es Häuser, in denen Menschen wohnten. Nach Angaben der Bremerhavener Feuerwehr handelt es sich bei dem 22-Jährigen um einen ehrenamtlichen Feuerwehrmann.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1289 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger