Die russische SCP-Group wird alleiniger Eigentümer des bisher zur Metro-Gruppe gehörenden Real-Geschäftes.

Die russische SCP-Group wird alleiniger Eigentümer des bisher zur Metro-Gruppe gehörenden Real-Geschäftes.

Foto: Oliver Berg/dpa

Bremerhaven

Finanzinvestor plant Zerschlagung der Real-Kette

Von Erich Reimann
24. Juni 2020 // 07:55

Real wird am morgigen Donnerstag in die Hände des russischen Finanzinvestors SCP übergehen. Bislang gehörte die Warenhauskette zum Metrokonzern. Für viele Beschäftigte ist die Zukunft ungewiss.

Beschlossene Sache

Der Finanzinvestor kündigte an, alle rund 34.000 Mitarbeiter zu bestehenden Konditionen übernehmen zu wollen. Aber eine Zerschlagung der Kette ist beschlossene Sache.

Verkauf der Filialen

Insgesamt gibt es noch rund 270 Real-Märkte. 141 davon werden an Kaufland und Edeka verkauft, etwa 30 werden schließen müssen.

Was mit dem Online-Marktplatz real.de passiert und wann die Zerschlagung der Kette über die Bühne gehen soll, lest ihr jetzt auf norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1479 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger